Nützliches Wissen: Adobe Stock Visual Trends für 2018

Welche Themen und Ereignisse prägen uns als Menschen und Gesellschaft? Wie gehen wir damit um? Und welchen Blickwinkel hat die Kunst auf den gesellschaftlichen Wandel? Im zweiten Jahr geht Adobe Stock diesen Fragen nach und stellt in diesem Zuge die Adobe Stock Visual Trends 2018 vor.

Für wen ist es interessant?

Die folgende Aufstellung gibt Fotografierenden eine Vorstellung davon, welche Themen in den nächsten Monaten aktuell sind. Um sich beispielsweise bei Agenturen oder anderen Auftraggebern vorzustellen, kann es sinnvoll sein, sein Bildmaterial danach durchzusehen, ob man solche Trendthemen bedienen kann. Das muss natürlich zu dem passen, was man in Zukunft machen möchte. Und wer meint, in nächster Zeit Testshootings machen zu müssen, der orientiere sich dabei an den Visual Trends für 2018, um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Würden Sie das Foto vom Kind mit dem Hund in Ihr Portfolio aufnehmen? Die Lizenz für die volle Auflösung kostet bei Adobe Stock beachtliche 250 Euro. Stichwort: Haptik und damit im Trend. Um als Fotograf*in nicht Geld liegen zu lassen, ist es daher wichtig zu wissen, zu welchen Schlagwörtern gerade Bildmaterial gefragt ist. Die Stockagentur spiegelt dabei ja nur die Nachfrage aus dem Markt. Das heißt, alle Fotograf*innen sollten wissen, was von Auftraggebern gefragt ist, nicht nur die Stockfotografen.

Sechs Visual Trends für 2018

vorgestellt von AdobeStock:

Visual Trends 2018: Stille und Einsamkeit

Stille und Einsamkeit

Der Beginn des neuen Jahres ist für viele eine Zeit der Reflexion und Besinnung. Oft wird hierbei der Wert von Stille für den eigenen Geist, besonders aber für ein produktives Arbeitsumfeld unterschätzt. Die unaufhörliche Bewegung des Alltags verstärkt unser Verlangen nach Frieden und Einsamkeit. Um zu sehen, wie sich dieser Trend auf die visuelle Landschaft auswirkt, erforschen wir Bilder, die unserer Sehnsucht nach Ruhe und Besinnlichkeit entsprechen.

Das flüssige Selbst

Die Definition der eigenen Identität findet heute immer weniger über Eigenschaften wie Geschlecht, Herkunft oder Körper statt. Identität wird heute nicht nur in der Kunst als ein sich wandelndes, fließendes Konstrukt wahrgenommen. Adobe Stock will dies sowohl zum Anlass nehmen, um mit Künstlern zu sprechen, die dieses neue Verständnis verkörpern und repräsentieren, als auch, um zu sehen, wie Marken ihr Auftreten an diese differenziertere Community anpassen.

Multilokalismus

Die Welt ist ein Dorf – oder wird es zumindest immer mehr. Dadurch entstehen neue Wege des Austauschs, neue Partnerschaften zwischen verschiedenen Kulturen und ihren Künstlern, Marken und Gemeinschaften.

Visual Trends 2018: Kreative Realität

Kreative Realität

Menschen reagieren unterschiedlich auf unruhige Zeiten und die damit verbundene Ungewissheit. Während manche protestieren, wandeln andere sie in Energie um und kreieren für sich und andere eine Fantasiewelt als Zufluchtsort.

Visual Trends 2018: Geschichte und Erinnerung

Geschichte und Erinnerung

Unsichere Zeiten bieten auch häufig Anlass für einen Blick in die Vergangenheit. Doch nicht immer ist diese als Flucht zu verstehen. In unserem vorletzten Trend setzten wir uns mit Künstlern und Kunstformen auseinander, die sich von klassischen Elementen inspirieren lassen und sie zelebrieren oder aber mittels moderner Techniken völlig neu darstellen. Dabei soll es auch um die Besonderheit der Geschichte als Inspirationsquelle und den damit verbundenen kulturellen Dialog gehen.

Visual Trends 2018: Haptik und Berührung

Berührung und Haptik

Die Technik orientiert sich immer weiter in Richtung einer berührungslosen Nutzung. Doch diese Entwicklung erweckt in vielen gleichzeitig auch wieder ein größeres Verlangen nach Berührung und Nähe zwischenmenschlicher Art.

Alle Trends und Bilder im Adobe Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.